Neues aus dem Rathaus

Für Ihre Disziplin bei der Einhaltung der Regelungen und Ihrem besonnenen Umgang mit der außergewöhnlichen Situation. Gemeinsam ist es uns gelungen, dass die Pandemie in Deutschland einen bisher milden Verlauf hatte. Aber auch in unserer Gemeinde gab es leider Opfer des Virus und daher gilt unser Mitgefühl den Angehörigen und Bekannten.

Corona hat in unserer Gemeinde vieles ordentlich durcheinandergebracht. Die Krise hat für uns als Gemeinde bereits jetzt negative finanzielle Auswirkungen durch spürbare Ertragsrückgänge bei der Gewerbe-, Einkommens- und Umsatzsteuer. Jedoch haben wir reagiert, denn jede Aufwendung wird auf Notwendigkeit geprüft, ein Entgegenkommen bei den Gebühren abgewogen und die Fördertöpfe werden ausgereizt.
Da besonders die Familien von der Krise betroffen sind, hat die Gemeindevertretung einstimmig beschlossen, Eltern des Kindergartens und der Schulkindbetreuung anteilsmäßig die Gebühren zu erlassen, wenn sie keine Notbetreuung in Anspruch genommen haben.
Die Senkung der Mehrwertsteuer seit dem 01.07.2020 wird an alle Haushalte bei der Endabrechnung der Wassergebühr zum 31.12.2020 weitergegeben.
Der Gemeindevorstand musste Anfang des Sommers eine schwere Entscheidung bezüglich unseres Freibades treffen, es muss in dieser Saison leider geschlossen bleiben. Aber wir sehen hoffnungsvoll der Schwimmbadsaison im nächsten Jahr entgegen.
Unsere Dauercamper müssen wir in diesem Jahr besonders um Ihr Verständnis bitten, leider können wir Ihnen keine Teilerstattung der Gebühren realisieren. Im Gegenzug aber bleiben die Gebühren in den nächsten zwei Jahren stabil.
Leider konnten bisher und können auch weiterhin viele geplante Veranstaltungen in diesem Jahr nicht stattfinden. Gleich vier Jubiläumsfeiern hätten dieses Jahr angestanden. Unser Schützenverein Elnrode-Strang hätte sein 50-jähriges Bestehen gefeiert. Der TSV Jesberg wird in diesem Jahr 100 Jahre. Unsere Gemeindebücherei feiert dieses Jahr normalerweise ihr 20-jähriges Bestehen. Und auch unser Campingplatz wird in diesem Jahr 50 Jahre. Aber Aufgeschoben heißt nicht Aufgehoben!

Trotz der angespannten finanziellen Lage konnten wir jedoch auch einige Projekte bereits durchführen oder anstoßen:

  • In den Verhandlungen zum neuen Radweg zwischen Jesberg und Oberurff haben wir den Großteil der Hürden gemeistert und voraussichtlich im Herbst soll mit dem Bau begonnen werden.
  • Der Neubau der Rettungswache an der B3 geht voran. Unsere Gemeindevertretung hat die Änderung des Flächennutzungsplanes und die Satzung des Bebauungsplanes in Ihrer letzten Sitzung beschlossen.
  • Der Friedhofsweg in Strang wurde dank Spenden der Waldinteressenten und der Jagdgenossenschaft Elnrode-Strang erneuert.
  • Auf den Friedhöfen Jesberg und Densberg wurden Unebenheiten beseitigt und alte Gräber entfernt.
  • Eine moderne UV-Anlage wurde im Wasserwerk Kellerwald verbaut, wodurch das Wasser der Quellen dauerhaft in seiner Qualität gesichert wird.
  • Unser Campingplatz hat einen Außenspülbereich für das Geschirr erhalten und der dazugehörige Sanitärraum wurde erneuert.
  • Der marode Zaun am Fischteich Hundshausen wurde durch die Mitarbeiter vom Bauhof erneuert.
  • Unser Projektantrag „Digitale Dorflinde“ wurde genehmigt und öffentliche Gebäude wie z. B. die DGH´s erhalten bis zum Ende des Jahres WLAN-Hotspots.
  • Ein Projekt zur Bekämpfung des Riesenbärenklaus an der Gilsa wurde genehmigt und der regelmäßige Rückschnitt der invasiven Pflanzen hat begonnen.
  • Dank Förderprogrammen und ehrenamtlichen Engagement werden in Elnrode-Strang die Jugendraumtoiletten, das DGH Inventar und das Backhaus erneuert.
  • Die Gemeindevertretung beschloss in ihrer letzten Sitzung den Beitritt zu dem Bündnis „Hessen aktiv: Die Klima-Kommunen“ und verabschiedete einen Klimaaktionsplan.
  • Während der Coronazeit haben unsere Erzieherinnen der Kindertagesstätte über die Internetseite (www.kita-jesberg.de) den zuhause gebliebenen Kindern etwas Freude bereitet. Jede Woche wurden zu einem ausgewählten Thema neue Geschichten, Bastelanleitungen, Rezepte und vieles mehr veröffentlicht. Während der Sommerferien läuft auch noch die naturnahe Mitmachaktion „Kellerwaldralley“.

Ich wünsche Ihnen weiterhin eine schöne Sommerzeit und bleiben Sie mir weiterhin gesund!

Ihr Bürgermeister
Heiko Manz