Gründung eines Unternehmens in Jesberg

Unsere Gemeinde möchte Menschen, die sich mit der Gründung eines Unternehmens beschäftigen, aktiv unterstützen.

  • Förderung und Unterstützung

    Ansprechpartner für interessierte Existenzgründer in unserer Gemeinde ist unser Bürgermeister Herr Manz.

    Er unterstützt Sie bei der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten, stellt Kontakte zu ortsansässigen Unternehmen her, vermittelt Sie zu geeigneten Förderprogrammen oder hat ein offenes Ohr für Ihre Ideen.
    Bei der Unterstützung der Finanzierung gibt es von Bund und Land viele Angebote.

  • Standort Jesberg

    Die Gemeinde Jesberg bietet Existenzgründern und Unternehmern eine sehr gute Infrastruktur.

    Ein großes Plus sind die geringen Mieten, Grundstückspreise und Lebenshaltungskosten in Jesberg, sowie eine gut aufgestellte Grundversorgung im naturnahen Lebensraum.

    Lebensmittelmarkt, Fleischer, Bäcker, Banken, Tankstellen, Ärzte, Handwerksbetriebe und Apotheke sichern den täglichen Bedarf ab. Im sozialen Bereich bieten die Kindertagesstätte und die Grundschule mit Ganztagsbetreuung im Kernort, sowie eine renommierte weiterführende Schule im Nachbarort beste Voraussetzungen. Mit dem DRK-Seniorenzentrum ist auch die Betreuung im Alter sichergestellt. Die Gemeinde Jesberg hat zudem eine verkehrsgünstige zentrale Lage und liegt in der Mitte zwischen den Städten Kassel und Marburg sowie Korbach und Melsungen.

  • Virtuelles Gründerzentrum Schwalm

    Das Beratungsangebot des Virtuellen Gründerzentrums Schwalm wurde ab Januar 2020 auf alle Kommunen des Zweckverbands Schwalm (Schwalmstadt, Frielendorf, Gilserberg, Schrecksbach und Willingshausen) und die Kommunen Neuental, Borken, Wabern, Jesberg und Bad Zwesten, die grundsätzlich im Zweckverband Schwalm-Eder-West interkommunal zusammenarbeiten, ausgedehnt.

    Dadurch erhoffen sich die Projektbeteiligten eine Verbesserung der Beratungssituation für Existenzgründer*innen in der gesamten Region. Mit ihrem Engagement im VGZ Schwalm wollen die Gemeinden die Gründer*innen in dieser oftmals schwierigen ersten Zeit der Selbstständigkeit helfen. Ein wichtiger Beitrag, um auch in Zukunft für unsere Kinder wohnortnahe Ausbildungs- und Arbeitsplätze zu schaffen und zu sichern! 

    Die Palette der Leistungen ist breit gefächert: Informationsgespräche, Erörterung von Geschäftsideen, Beratung bei Geschäftsplänen, Vermittlung von Patenschaften, Informationen über mögliche Fördermöglichkeiten (z.B. LEADER) und die Bildung von Netzwerken durch regelmäßig stattfindende Gründertreffen sind nur ein Teil des Angebotes, das für die Gründer*innen aus der Region zur Verfügung gestellt wird.

    Wie wichtig ein örtliches Beratungsangebot gerade in den ersten Schritten der Selbstständigkeit ist, zeigt die seit der Gründung in 2005 ständig steigende Zahl der GründerInnen, die sich an das VGZ Schwalm mit vielfältigen Fragen wenden.

    Es lohnt sich, vor dem Schritt in die Selbstständigkeit eine gründliche Beratung in Anspruch zu nehmen! Dieser Meinung sind auch die bisher in die Selbstständigkeit begleiteten Unternehmerinnen und Unternehmer.

    Das Virtuelle Gründerzentrum ist natürlich auch im Internet zu finden. Unter www.vgz-schwalm.de finden die Besucher eine Vielzahl von Informationen zum Thema Neugründungen sowie rund um das Gründerzentrum, dessen Angebote und die bereits aktiven GründerInnen in unserer Region. Das Virtuelle Gründerzentrum Schwalm als Anlaufstelle für Gründer/innen aus der Region besteht im Jahr 2020 bereits 15 Jahre. Über 600 Beratungsgespräche wurden in diesem Zeitraum geführt und rund 200 Betriebsgründungen konnten realisiert werden. Über 80 % dieser Betriebe bestehen davon noch heute auf dem Markt.

    Von links: Claus Steinmetz (Bürgermeister Wabern) , Marcel Pritsch-Rehm (Bürgermeister Borken) , Gründungsmanager Walter Blum, Heiko Manz (Bürgermeister Jesberg), Michael Köhler (Bürgermeister Bad Zwesten)  und Dr. Philipp Rottwilm (Bürgermeister Neuental). Fotograf: Sven Riebeling

    Sprechtage des VGZ Schwalm

    Zurzeit finden die Sprechtage online dienstags, in der Zeit von 09.00 - 11.30 Uhr statt. Ab April ist geplant, die Sprechtage wieder rotierend in den Rathäuser stattfinden zu lassen. Eine Übersicht der Sprechtage ist auf der Webseite www.vgz-schwalm.de veröffentlicht.

    Geplante Sprechtage in Jesberg:

    18.05.2021
    22.06.2021
    24.08.2021
    28.09.2021
    09.11.2021
    14.12.2021

    Eine Terminvereinbarung ist in jedem Fall erforderlich, Änderungen vorbehalten! Sie erreichen das Virtuelle Gründerzentrum während der Öffnungszeiten unter der Rufnummer 06691-207124. Terminanfragen können auch per Email an gruenderzentrum@schwalmstadt.de gerichtet werden.

  • Betriebsübergabecoach

    Unternehmen in unserer Gemeinde, denen eine Betriebsübergabe bevor steht, haben die Möglichkeit Viola Müller-Hanke zu kontaktieren. Sie ist Betriebsübergabe-Coach im Schwalm-Eder-Kreis. Weitere Infos finden Sie auf der Webseite: www.uebergabecoach.de

Gesprächsvereinbarung
Keine Mitarbeiter gefunden.