Freizeit & Tourismus

 Jesberg - das Tor zum Naturpark Kellerwald

Wandern im Kellerwald

Wandern im Kellerwald

Die Gemeinde Jesberg als Tor zum Naturpark Kellerwald lädt zum Besuch und Kennenlernen ein.


Von Jesberg aus können Sie den landschaftlich einmalig gelegenen Naturpark Kellerwald erleben.
Gut ausgeschilderte Wanderwege werden für jeden Anspruch angeboten.
Mit seinen einmaligen Waldgebieten, Hochmoorflächen und insbesondere den geologischen Besonderheiten stellt der Kellerwald etwas einmaliges dar.
Ein Besuch des Naturparks Kellerwald-Edersee lohnt sich immer.




Der Wanderparkplatz "Gilsatal" liegt nahe des Freizeitzentrums Jesberg. Von hier aus gelangen Sie z. B. auf den Hemberg, ein Höhenzug der Gilserberger Höhen. Es geht weiter hinab Richtung Densberg zur Gilsa. Genießen Sie das Rauschen der Gilsa, bevor Sie nach Jesberg zurückkehren.

Außerdem gelangen Sie von diesem Wanderparkplatz hinauf in den Jesberger Keller auf den Wanderweg X16. Von hier aus blicken Sie hinab in das Tal der Gilsa und über Jesberg. Auch die Burg Jesberg werden Sie von hier aus bestaunen können.

Der Wanderparkplatz "Kellerhute" liegt in Densberg am Rande des Kellerwalds. Von hier aus starten verschiedene Rundwanderwege am Kellerwaldsteig. Sie können auf den höchsten Gipfel des Kellerwaldes gelangen, vorbei an den Exhelmersteinen und der Mausefalle erreichen Sie den Kellerwaldturm

Aktuelle Wanderkarten erhalten Sie im Rathaus im Vorzimmer bei Frau Diehl.

Wanderrouten

Die Gemeinde Jesberg ist auch auf der Seite "WIldganz" vertreten.
Auf dieser Seite finden Sie interessante Wanderrouten.



Erlebnismoorpfad Kellerwald

Unterhalb des Kellerwaldturms am Wüstegarten liegt der Erlebnismoorpfad. Dieser wurde vom Naturpark Kellerwald-Edersee errichtet. 






"Rund um Jesberg Tour"

Erkunden Sie die Gemeinde Jesberg auf einer Fahrrad-Rundstrecke entlang aller Ortsteile.

Die mittelschwere Rundstrecke ist ca. 28 km lang enthält Steigungen zwischen allen Ortsteilen der Gemeinde. Entlang der Route kommen Sie von Densberg durch das Gilsatal nach Jesberg. Von hier aus über den neuen Radweg an der B3 nach Reptich. Durch den Wald am Prinzessingarten und der Hohlen Eiche vorbei nach Elnrode/Strang. Weiter geht es am Spitzenwald vorbei durch Strang nach Hundshausen. Am Angelteich vorbei gelangen Sie nach Richerode. Über den Küppel geht es dann wieder nach Densberg.
Die Tour kann an jedem beliebigen Ort begonnen und beendet werden. Hinweis für Familien mit Kindern: Teile der Strecke sind für Kinder unter 12 Jahren nicht geeignet, wir bitten dies zu beachten und ggf. Abkürzungen bzw. Teilstrecken zu nutzen. Auf der GPX-Datei führt der Weg entlang des neuen Radweges an der B3 ein kleines Stück auf der B3, dies ist nur ein Darstellungsproblem. Bitte beachten Sie den Verkehr am Ampelübergang in Richerode.

1
false

Gastronomien

Wählen Sie zum Einkehren und Enstpannen aus unserem Angebot an Gastronomien.

Mehr

Unterkünfte

Wählen Sie aus unserem Angebot an Ferienwohnungen und -häusern die zu Ihnen passende Unterkunft.

Mehr
2
true

Campingplatz

Besuchen Sie unseren Campingplatz Kellerwald. Hier finden Sie Ruhe und Entspannung.

Mehr


Hier können verschiedene Wanderrouten digital eingesehen und heruntergeladen werden.