Dorfentwicklung/IKEK

Die Gemeinde Jesberg nimmt am IKEK (integriertes Kommunales Entwicklungskonzept) des Landes Hessen teil. In diesem Programm können Bauherren im Rahmen einer Sanierung oder Umnutzung ihrer Objekte oder auch bei einem Neubau Zuschüsse erhalten. Hierzu ist es erforderlich, dass eine Bauberatung durch die von der Gemeinde Jesberg beauftragte Architektin, Frau Monika Heger, durchgeführt wird.

Ziel der Dorfentwicklung

Die Förderung von Investitionen im Rahmen der kommunalen Entwicklungskonzepte zur Erhaltung des ländlichen Raumes als attraktiver Lebensraum. Eine zukunftsfähige Wohn- und Lebensqualität soll erhalten bleiben bzw. geschaffen werden. Der dörfliche Charakter soll erhalten und gestaltet werden.

Was wird gefördert?

  • Investitionen in die Umnutzung, Sanierung, Erweiterung oder den Neubau von Gebäuden im Ortskern innerhalb des Fördergebietes auf Grundlage der ortstypischen Bauweise. Gefördert werden vorrangig umfassende und energieeffiziente Maßnahmen an Gebäuden und Gebäudeteilen. Zum Beispiel eine Sanierung des Daches, der Fassade, Fenster oder Türen kann gefördert werden. 
  • Investitionen in einem städtebaulich verträglichen Rückbau von Gebäuden und Grundstücken im Ortskern. Unter Rückbau ist der Abriss von Gebäuden, die nicht mehr sanierungs- oder umnutzungsfähig sind, der Rückbau von überdimensionierter und nicht ausgelasteter Infrastruktur und die gezielte Entsiegelung von Flächen zu verstehen. 
  • Investitionen in die Schaffung, Verbesserung oder Ausdehnung von kleinen Freiflächen, sowie Ausgaben zur Erhaltung des kulturellen und natürlichen Ortsbildes können gefördert werden.

Wie hoch ist die Förderung?

  • Der Zuschuss beträgt 35% der Nettokosten.
  • Die maximale Fördersumme pro Objekt beträgt 45.000 Euro, bei Kulturdenkmälern 60.000 Euro.
  • Die Mindestinvestitionssumme beträgt 10.000 Euro. Investitionen die unter 10.000 Euro liegen können nicht gefördert werden.
  • Die Mehrwertsteuer ist nicht förderfähig.

 

Für eine kostenfreie Beratung wenden Sie sich gern an Monika Heger.

Ansprechpartner
Beratungsbüro
FrauMonikaHeger
Fritzlarer Straße 5
34632 Jesberg