Pressemitteilung Abfallwirtschaft Lahn-Fulda

Der Aufrechterhaltung aller essentiellen Dienstleistungen kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Auch die private und kommunale Abfallwirtschaft ist eine solche essentielle Dienstleistung. Können Krankenhausabfälle oder der Hausmüll nicht mehr entsorgt werden, kann dies zu massiven hygienischen Problemen führen und die Verbreitung von Krankheitserregern noch beschleunigen. Deshalb muss es Ziel der privaten und kommunalen Abfallwirtschaft sein, die Leistungsfähigkeit sicherzustellen. Dies gelingt in einer Krisensituation unter Umständen nur durch Anpassungen oder Einschränkungen.

Damit wir den bei den privaten Haushalten eingesammelten Abfall weiter umschlagen und zu den Entsorgungsanlagen transportieren können, brauchen wir dringend gesunde Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir müssen also verhindern, dass es zu einer Ansteckung unserer Beschäftigten mit dem Corona Virus kommt. Der effektivste Weg hierfür ist, möglichst Kontakt zu anderen Menschen zu vermeiden und wo dies nicht vollständig auszuschließen ist, diesen zu minimieren. 

Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, auch auf unseren Entsorgungsanlagen einige Einschränkungen vorzunehmen, um unsere Beschäftigten zu schützen und dadurch unsere Leistungsfähigkeit möglichst lange aufrecht zu halten. Ab sofort nehmen wir auf unseren Entsorgungsanlagen

  • Entsorgungszentrum Schwalm-Eder in Wabern und
  • Müllumladestation Marburg keine privaten Abfallanlieferungen mehr an.

Beide Anlagen haben zudem samstags geschlossen. 

Die Müllumschlagstation in Schwalmstadt bleibt zunächst komplett geschlossen. 

Einschränkungen gibt es auch bei unseren Entsorgungspartnern 

  • Das Biomassezentrum Kirchhain-Stausebach und 
  • Die Kompostierungsanlage Homberg (Efze) 

nehmen ebenfalls keine privaten Abfallanlieferungen mehr an und bleiben samstags geschlossen. 


K U N D E N I N F O der Abfallwirtschaft Lahn-Fulda vom 25.03.2020

Wichtige Hinweise zur Entsorgung von Abfällen aus Quarantäne- Haushalten

Sehr geehrte Kundinnen, sehr geehrte Kunden,

aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation haben wir zum Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und damit wiederum zur Sicherstellung der Abfallentsorgung am 17.03.2020 alle unsere Anlagen für private Anlieferungen geschlossen. Seit dem 21.03.2020 finden zudem keine Son-derabfallsammlungen mehr statt.

Wir bitten Sie um Verständnis für die getroffenen Maßnahmen und möchten heute wichtige Hin-weise des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMKULV) weitergeben.

Quarantäne-Haushalte müssen die folgenden Regeln bei der Sammlung und Bereitstellung von Abfällen einhalten:

  • Sämtliche Abfälle, die kontaminiert sein könnten, sollen in stabile, möglichst reißfeste Abfallsäcke gegeben werden. Ein Einwerfen von z.B. losen Taschentüchern in eine Abfalltonne ist zu unterlassen.
  • Die Abfallsäcke sind anschließend durch Verknoten oder Zubinden zu verschließen.
  • Bei der Getrennthaltung der Abfälle (Papier, Gelbe Tonne/Gelber Sack) ist darauf zu achten dass mindestens 3 Tage vor dem Abholtermin keine Abfälle in die jeweiligen Tonnen/Säcke gegeben werden.
  • Für Glasabfälle und Pfandverpackungen wird empfohlen, diese nicht über den Hausmüll zu entsorgen, sondern bis zur Aufhebung der Quarantäne im Haushalt aufzubewahren. Eine Reinigung der Oberflächen ist empfehlenswert.


Wir bitten um Beachtung.

Geschäftsführung