Freibadöffnung 2021 unter Corona-Bedingungen

Jedes Jahr aufs Neue ist der Reparaturaufwand des Freibades nicht wirklich vorhersehbar. Wegen des Alters und auf Grund der stetig umfangreicheren Instandsetzungsarbeiten, wird es immer schwieriger das Schwimmbad betriebsbereit zu machen. Für die Instandsetzung sind wir daher auf dauerhaft warmes Wetter angewiesen, damit z.B. neue Fliesen an den Beckenwänden dauerhaft halten. Derzeit sind auch die Lieferzeiten und Kosten für Baumaterialien kaum planbar, schlussendlich haben sich dadurch die Instandsetzungsarbeiten verschoben.

Unser Schwimmbad ist wie ein eingewinterter Mähdrescher, der erst bei der Ernte seine Wehwehchen zeigt. Wir konnten trotz der Umstände bereits wichtige Anschaffungen realisieren: einen Kassenautomaten für kontaktloses Bezahlen, einen neuen Reinigungsroboter für die Becken und extra angefertigte Ersatzfliesen.

Die zusätzlichen Hürden und Herausforderungen wegen Corona erschweren den Betrieb eher finanziell, aber auch personell. Die einzuhaltenden Rahmenbedingungen und Hygienevorschriften regeln wir durch ein entsprechendes Hygienekonzept. Personell werden wir durch zwei Kollegen aus Bad Zwesten verstärkt, wofür ich unserer Nachbargemeinde und Herrn Bürgermeister Köhler danke.

Insgesamt ein enormer Aufwand und hoher Kostenfaktor, der für unsere Gemeinde nur unter folgenden Einschränkungen stemmbar wird:

  • verkürzte Schwimmbadsaison von voraussichtlich 01.07. bis 31.08.2021
  • Öffnung nur bei mind. 20 Grad plus,
  • Besuch nur nach Online-Terminvereinbarung, (wird zurzeit erprobt)
  • Schließung der Umkleiden und Duschen,
  • maximal 300 Besucher pro Tag und
  • strickte Hygieneregeln.

Dennoch sollen die Preise stabil bleiben:

  • Ermäßigt = Tagesticket 2 €, Dauerkarte 25 €
  • Standard = Tagesticket 3 €, Dauerkarte 40 €

Wir informieren Sie, sobald der Tag der Öffnung feststeht und wann Familienbadekarten erhältlich sind!

Mit freundlichen Grüßen aus dem Rathaus 

Heiko Manz
Bürgermeister