Banner
Home Sie befinden sich hier: Leben in Jesberg | Büchereien | Buchvorstellungen

Buchvorstellungen der Gemeindebücherei Jesberg

Der Alphabetmörder von Lars Schütz

ER ist raffiniert.
ER ist brutal.
ER tötet Buchstabe für Buchstabe.

In einem Wildpark im Westerwald wird eine Leiche gefunden. Auf ihrer Brust ist laienhaft ein großes A tätowiert. Kurz darauf wird eine weitere Leiche mit einem tätowierten B gefunden. Da es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um einen Serienmörder handelt, werden die beiden Profiler vom LKA Jan Grall und Rabea Wyler hinzugezogen.
Die Schweizerin kann ganz neutral an den Fall gehen, Jan dagegen muss sich hier an seinem Heimatort, den er jahrelang gemieden hat, den Schatten seiner Vergangenheit und dem Tod seines Bruders stellen. Sie arbeiten auf Hochtouren, denn der Täter hat angedeutet bis zum Z zu töten. Schnell sind sie sich einig, dass alle Opfer etwas mit Buchstaben zu tun haben, wie z.B. die entführte Deutschlehrerin Tugba oder der Schriftsteller Francesco Zanetti.  Trotzdem können sie nicht verhindern, dass eine weitere Frau, nachdem sie im Hotel eine Nacht mit Jan verbracht hat, entführt wird. Als Jan in seinem Hotelzimmer ein Z entdeckt, weiß er, dass er persönlich betroffen ist.

Der Alphabetmörder ist das Thrillerdebüt von Lars Schütz. Er wurde  1992 geboren und arbeitet als Texter bei einer großen Düsseldorfer Werbeagentur. Der Roman ist rasant und spannend geschrieben. Durch die unterschiedlichen Charaktere und die nicht immer vorhersehbaren Handlungen, bleibt immer eine gewisse Spannung erhalten.