Banner
Home Sie befinden sich hier: Aktuelles | Dorfentwicklung | Städtebaulicher Fachbeitrag

Städtebaulicher Fachbeitrag

Ziel des städtebaulichen Fachbeitrages ist die Abgrenzung der örtlichen Fördergebiete für die private Fördermaßnahme sowie die Ausarbeitung  und Festlegung von Kriterien für eine ortstypische Bauweise mit entsprechenden Gestaltungsempfehlungen.

Die Kriterien für eine ortstypische Bauweise dienen allen Beteiligten über den gesamten Förderzeitraum der Dorfentwicklung hinweg als Grundlage der Beratung und Umsetzung von Maßnahmen in der Förderung von privaten Investitionen. Anhand dieser Kriterien sowie der Gestaltungsempfehlungen wird über die Förderfähigkeit von geplanten Maßnahmen entschieden.

Kriterien für eine ortsytpische Bauweise:

  • Art der Bauweise (Fachwerkbau, Mauerwerksbau, Putzbau)
  • Gebäudeproportion (Geschosse, Grundriss)
  • Dächer (Form, Neigung, Eindeckung, Überstand, Aufbauten, etc.)
  • Fassaden (Gliederung, Putz, Farbe, Verkleidung)
  • Fenster (Format, Material, Farbe)
  • Sockel (Material, Farbe)
  • Hauseingänge (Türen, Vorbauten, Überdachungen)
  • Treppen und Geländer
  • Tore (Keller, Garten, Nebengebäude)
  • Anbauten (Balkon, Terrasse, etc.)
  • Umfriedungen und Einfahrten (Mauern, Zäune, Hecken, Pflaster)
  • Regionaltypische Materialien (Holz, Lehm, Naturstein, Ton, Schiefer, etc.)

 

Weitere Informationen und Erläuterungen erhalten Sie unter folgendem Link:

https://www.wibank.de/wibank/dorfentwicklung/dorfentwicklung/307726

 

Präsentation zur Privaten Förderung von Herrn Beckmann, welche zur Auftaktveranstaltung vorgestellt wurde.

 

Hier können Sie sich die Schlussfassung zur Abgrenzung der Fördergebiete und Kriterienkatalog für die Gestaltung, sowie die Karten/Pläne herunterladen.

 

Mit der Erstellung des städtebaulichen Fachbeitrages wurde das

Planungsbüro plusConcept

Karl-Dieter Schnarr

Alte Mengsberger Straße 4

34613 Schwalmstadt

Tel. 06691/21180

Fax 06691/979129

 

Ansprechpartnerin für eine kostenlose Beratung:

Architektin Monika Heger, Fritzlarer Str. 5, 34632 Jesberg, Tel. 06695/911960

(arbeitet für das Büro plusConcept)

beauftragt.